Schlagwörter

, , , ,

für 4 Personen

Für den Brotteig

  • 450g Weizenmehl, glatt
  • 250g Roggenmehl
  • 40g Germ
  • 750g Wasser, lauwarm
  • 1 Tl Salz
  • 1 Tl Gerstenmalz(ersatzweise 1 Tl Zucker)
  • 30g Kümmel

Für die Steinpilzcreme

  • 250 g Steinpilze, in Scheiben geschnitten
    4kleine Schalotten, in feine streifen
  • 2 El Olivenöl
    200 ml Hafercuisin
    etwas Rosmarin
  • Salz
  • Pfeffer schwarz  aus der Mühle
  • 1 Knoblauchzehe, fein gehackt
  • 1 El Petersilie gehackt

Für den Brotteig die Germ im lauwarmen Wasser auflösen. Die zwei Mehlsorten in die Küchenmaschine sieben, Salz und Gerstenmalz dazugeben, mit der Hefemischung zu einem glatten Teig kneten.

Den Teig in eine mit Mehl bestaubte Schüssel legen, zudecken und an einem warmen Ort 30 Minuten gehen lassen.

Den Teig in vier Teile teilen und Oval ausrollen und den Teigrand leicht einrollen, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen, zudecken und weitere 10 Minuten gehen lassen.

In eine heiße Pfanne die Steinpilze mit dem Olivenöl anbraten, Schalotten und Knoblauch dazugeben und kurz mit rösten. Mit der Hafersahne ablöschen und um die Hälfte ein reduzieren lassen. Mit Salz, Pfeffer, Rosmarin abschmecken und die Petersilie unterheben.

Den Brotteig im Ofen bei 220°C ca. 5 Minuten anbacken, anschließend die Steinpilze auf den Teigböden verteilen und ca. 10 Minuten fertigbacken.

TIPP: Dazu servieren sie am besten Roccolasalt.

Advertisements