Schlagwörter

, , , , , ,

Schnell und einfach, so liebe ich kochen. Das ideale Gericht für nach der Arbeit 10 Minuten Arbeit und ab damit ins Backrohr. Kurz das nötigste zu Hause erledigen und 30 Minuten später gibt es Leckeres Abendessen.

Wer kein Ras-el-Hanout zu Hause hat kann auch mit etwas gemahlenen Kreuzkümmel und einigen Gewürznelken würzen. Was auch immer super schmeckt ist einfach auf das fertige Gericht jede Menge frisch gehackte Petersilie oder wer es etwas exotischer mag nimmt einfach frischen Koriander.

Zutaten Gebackener Butternusskürbis
1 Butterkürbis (ca 1,5 kg)
6 Zweige Thymian
4 Knoblauchzehen ungeschält
4 Lorbeerblätter
1 Zitrone
1 El Ras-el-Hanout
6 El Olivenöl
Meersalz
Pfeffer schwarz aus der Mühle

Zutaten Wildreis
150g Wildreis
80g Cranberries
20g Vegan Butter
1 Tl Zitronensaft
Meersalz
Pfeffer weiß aus der Mühle

Zutate für das Joghurt
250g Sojajoghurt
1 El Zitronensaft
Meersalz

Den Kürbis halbieren, Kengehäuse mit einem Esslöffel ausschaben und den Kürbis in Spalten schneiden. Die Zitrone in ca. 5 mm dicke Scheiben schneiden.  Den Kürbis in einer Schüssel mit Zitronenscheiben, Thymianzweigen, Knoblauchzehen, Gewürzen und dem Öl gut vermengen.
Die Kürbishälfte in einen großen Bräter geben und im vorgeheizten Backrohr bei  200°C ca. 30 Minuten backen.

Den Wildreis in Salzwasser bissfest kochen, abseihen und zurück in den Topf geben. Die Vegane Butter und die Cranberries dazugeben und gut durchmischen.  mit Salz und Pfeffer aus der Mühle würzen.
Sojajoghurt mit Zitronensaft und etwas Salz glattrühren.

Die Kürbisspalten auf Teller anrichten und mit dem Wildreis und dem Sojajoghurt servieren.

Advertisements