Schlagwörter

, , ,

Der Winter ist noch nicht ganz  zu Ende und der Frühling lässt noch ein wenig  auf sich warten. Im Sommer oder im Herbst ist es recht leicht sich regional zu ernähren aber  jetzt muss man sich schon etwas umsehen. Dabei ist es doch recht leicht mit dem winterlichen Gemüseangebote auch etwas Schnelles, Leckeres zu zaubern und dabei regional und saisonal zu bleiben. 

Sellerie-3 web

Für die Sellerie-Kartoffelrösti

  • 400g Kartoffeln, festkochend
  • 200g Sellerie
  • 1 Zwiebel
  • 2 El Mehl
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • Muskatnuss
  • 5 El Öl

Für das Apfel-Ingwer-Kompott

  • 500g Äpfel, säuerlich
  • 15g Ingwer, geschält, fein gerieben
  • 4 El Apfelsüße
  • Saft 1 Zitrone

Kartoffeln, Sellerie und Zwiebeln schälen. Die Kartoffeln ,den Sellerie und die Zwiebeln mit einer Reibe grob raspeln. Mehl dazugeben und mit Salz, Pfeffer aus der Mühle und frisch geriebener Muskatnuss würzen. Die Kartoffelmasse kräftig durchkneten. Eine beschichtete Pfanne erhitzen, etwas Öl in die Pfanne geben. Aus der Masse mit feuchten Händen kleine Laibchen formen und in die Pfanne geben. Die Rösti bei mittlerer Hitze auf beiden Seiten je ca 4-5 Minuten braten.

Die Äpfel schälen, vierteln und das Kerngehäuse entfernen. Die Äpfel in 1cm große Würfel schneiden. Die Apfelsüße in einen kleinen Topf geben und vorsichtig erhitzen, Ingwer dazugeben und kurz mitrösten. Mit Zitronensaft ablöschen und die Apfelstücke dazugeben und mit ca 100ml Wasser auffüllen. Einmal aufkochen lassen und vom Herd nehmen.

Die Rösti auf Teller anrichten und mit dem Apfelkompott servieren.

Advertisements