Schlagwörter

, ,

 

nach einer längeren pause hier wieder mal ein rezept. ich hoffe das ich es schaffe den blog in nächster zeit wieder etwas mehr mit rezepten zu füttern.die idee für dieses gericht kam mir letzte woche bei einer schulung im felsentor in der schweiz.

aubergine_mit_papirkasalsa-1

500 g Süßkartoffeln
350 ml Kokoswasser
5 EL Kokosmilch
3 EL Haselnussöl
Salz
1 Prise Zucker
Muskatnuss
½ Chilischote

2 Auberginen
20 ml Hanföl
1 rote Zwiebel
1 Paprika rot
1 Bund Petersilie
½ Bund Minze
1 Knoblauchzehe
Saft von 1 Limette
Salz
Pfeffer aus der Mühle
Olivenöl

Süßkartoffeln schälen und in 2cm-große Stücke schneiden. In einen Topf geben, mit dem Kokoswasser bedecken und leicht salzen. Die Süßkartoffeln bei mittlerer Hitze weich kochen und das Kokoswasser dabei fast vollständig einreduzieren lassen. Chili von den Kernen befreien und fein hacken. Kokosmilch und Haselnussöl zu den Süßkartoffeln geben und mit dem Kartoffelstampfer fein zerstampfen. Mit gehackter Chilischote, Zucker und einer Prise frisch gemahlener Muskatnuss fein abschmecken.
Die Auberginen in 1cm-dünne Scheiben schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken. Paprika in feine Würfel schneiden. Petersilie und Minze fein hacken. Zwiebel, Knoblauch, Paprika und fein gehackte Kräuter in einer Schüssel mit dem Limettensaft und dem Hanföl mischen und mit Salz und Pfeffer aus der Mühle würzen.
Die Auberginen dünn mit Olivenöl bestreichen, mit Salz und Pfeffer aus der Mühle würzen und in einer Grillpfanne von beiden Seiten braten.

Süßkartoffelpüree auf Tellern anrichten. Je zwei Scheiben Auberginen darauf legen und mit der Zwiebel-Kräuter-Mischung garnieren.

Advertisements